Mechanik à la Hublot


In diesem Blog geht es zumeist um mechanische Uhren. Der Grund ist ganz einfach: ich begeistere mich enorm für solche mikromechanischen Meisterwerke. Für mich erschaffen die klugen Köpfe und die geschickten Hände der Menschen bei den Uhrenmarken kleine Kunstwerke, ja eigene Welten, in die man wunderbar eintauchen kann.

thumb_img_0012_1024

Viel mehr als eine Lupe und etwas Zeit braucht es eigentlich nicht. Und umso ungewöhnlicher die Uhr bzw. das Uhrwerk, desto mehr Begeisterung kann ich entwickeln.

thumb_img_0001_1024

Über die im Jahr 2016 vorgestellte Meca 10 von Hublot habe ich ja bereits berichtet, u.a. hier:

Hublot Meca 10

Und obwohl es sich „nur“ um eine Dreizeigeruhr handelt darf man wohl zurecht behaupten dass es sich um einen absoluten Technologieträger von Hublot handelt.

thumb_img_0036_1024

Das Kaliber HUB 1201 ist eine vollkommene Neuentwicklung, die vollständig ohne die herkömmlichen Platinen auskommt.

6_hublot_kaliber_hub_1201_mood1

Das Resultat ist eine Uhr in die man hinein, teilweise sogar hindurch schauen kann, wie bei keiner anderen Uhr weltweit!

thumb_img_0085_1024

Hublot musste für diese Uhr bzw. ihr Kaliber nicht nur eine vollkommen neue Architektur entwerfen. Man musste auch neue Materialien entwickeln, um zugleich filigrane und dennoch stabile Bauteile wie z.B. die Brücken realisieren zu können.

thumb_img_0043_1024

Berylliumbronze heißt das Material, aus dem die Brücken gefertigt sind. Weniger als 1mm Stärke weisen diese bei einer beachtlichen Spannweite von über 30mm auf.

thumb_img_0055_1024

Zifferblattseitig gibt es keine solchen Brücken.

thumb_img_0035_1024

Jedes einzelne Bauteil hat seine individuelle Befestigung. Die kleine Sekunde ist ein tolles Beispiel hierfür.

thumb_img_0006_1024

Die Welle der kleinen Sekunde wird durch einen Lagerstein hindurchgeführt.

thumb_img_0019_1024

Eine zusätzliche Abstützung am Hilfszifferblatt bzw. dem Fadenkreuz dort gibt es nicht.

thumb_img_0060_1024

Ein weiterer Clou sind die 10 Zage Gangreserve dieses Handaufzugskalibers, die über zwei Federhäuser realisiert werden.

thumb_img_0035_1024

thumb_img_0076_1024

Angezeigt wird die verbleibende Gangreserve auf dem Zifferblatt.

thumb_img_0071_1024

Und diese Anzeige erfolgt auf zweierlei Arten. Das kleine, rot umrandete Fenster zeigt die Gangreserve in vollen Tagen.

thumb_img_0063_1024

Etwa bei drei Uhr gibt noch ein Rad, welches in einem ovalen Fenster bei schwacher Gangreserve über ein deutlich rote Anzeige den Energiebedarf des Uhrwerks anzeigt.

thumb_img_0072_1024

Ist die Uhr dann wieder aufgezogen weicht das Signalrot einem schwarz.

thumb_img_0026_1024

Interessant ist auch die sichtbare mechanische Verbindung der verschiedenen Gangreserveanzeigen. Mit den Federhäusern verbunden ist ein Querriegel bei  12 Uhr. Dieser Querriegel kann sich horizontal hin und her bewegen, er ist auf einer Art Schiene beweglich gelagert.

thumb_img_0027_1024

Angetrieben wird der Riegel von einem kleinen Zahnrad, das mittig in dem skelettierten Riegel liegt. Dieses Zahnrad ist direkt verbunden mit den Federhäusern. Zieht man die Uhr auf, so treibt man über die Federhäuser auch dieses Rad an.

thumb_img_0025_1024

Ist die Gangreserve erschöpft, dann befindet sich der Riegel komplett auf der rechten Seite der Uhr.

thumb_img_0024_1024

Wie schon beschrieben zeigt die rote ovale Markierung den Energiebedarf ebenso an wie auch die Null im kleinen Fenster schräg darunter.

thumb_img_0022_1024

Zieht man die Uhr nun auf, dann bewegt sich der Riegel langsam auf seiner Schiene nach links.

thumb_img_0066_1024

Bei Vollaufzug liegt er dann in seiner maximal linken Position. Dieser Riegel treibt die darunter liegende Scheibe mit dem ovalen Fenster an.

thumb_img_0025_1024

Die Drehung dieses Rades wiederum treibt auch das ganz unten, bei 6 Uhr liegende, rot umrandete Fenster an.

thumb_img_0068_1024

Das Rad, auf dem die Zahlen für die vollen Tage der Gangreserve zu erkennen sind, wird hingegen direkt von den Federhäusern angetrieben. Das heißt, dass sich sowohl die Scheibe mit den Zahlen als auch das rot umrandete Fenster, unabhängig von einander angetrieben, gegenläufig drehen.

thumb_img_0019_1024

Und all das kann man als Träger der Uhr auch beobachten.

thumb_img_0014_1024

Das Gehäuse der Uhr ist das bekannte, in dieser Version aus über 50 Einzelteilen bestehende Big Bang-Gehäuse, das so ähnlich bei jeder Big Bang Unico von Hublot Verwendung findet.

thumb_img_0013_1024

Und so findet sich an der Meca 10 natürlich auch der praktische One Click-Schnellwechselmechanismus des Armbandes.

thumb_img_0032_1024

Damit kann jeder, ohne Vorerfahrung und ohne Werkzeug, in Sekundenschnelle das verbaute schwarze Naturkautschuk-Band gegen eines der vielen erhältlichen anderen Bänder tauschen und so z.B. den indiviuellen Style anpassen.

thumb_img_0034_1024

Sicher gehalten wird die Uhr durch eine Faltschließe aus Titan.

thumb_img_0048_1024

Wer genau hinschaut, der wird auch Silizium-Bauteile im Uhrwerk, in diesem Fall den Anker und das Ankerrad, entdecken.

thumb_img_0051_1024

Hier noch einige weitere Impressionen dieser höchst interessanten Uhr.

thumb_img_0002_1024 thumb_img_0003_1024 thumb_img_0006_1024 thumb_img_0012_1024 thumb_img_0020_1024 thumb_img_0037_1024 thumb_img_0038_1024 thumb_img_0048_1024 thumb_img_0052_1024 thumb_img_0056_1024 thumb_img_0076_1024 thumb_img_0081_1024 thumb_img_0080_1024 thumb_img_0084_1024 thumb_img_0078_1024 thumb_img_0073_1024

Ich persönlich warte auf die jüngst im Rahmen der Geneva Days 2017 präsentierten Magic Gold-Variante der Meca 10. Zum einen, weil ich diese, von Hublot entwickelte kratzfeste 18k Goldlegierung bereits an meiner Big Bang Unico sehr zu schätzen weiß und zum anderen, weil exakt dieses höchst innovative Material in meinen Augen die Kompetenz von Hublot anschaulich zeigt.

thumb_img_0089_1024 thumb_img_0094_1024

Kategorien:HublotSchlagwörter:, ,

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: