Hublot – die Magic Gold Timeline


Zugegeben, ich habe ein besonderes Faible für Magic Gold. Für jenes Material von Hublot also, das nicht mehr und nicht weniger ist als die erste und bislang einzige kratzfeste 18 karätige Goldlegierung weltweit.

Dieses Material ist eine Eigenentwicklung von Hublot.

Neben der Kratzfestigkeit von 1000 Vickers (Edelstahl hat 600 Vickers) fasziniert mich an diesem Material die unbeschreibliche Optik, die auch kein Foto dieser Welt einfangen kann.

Die Legierung, die aus reinem Gold besteht, dem Platin zugesetzt wird und dass dann in flüssigem Zustand unter unvorstellbar hohem Druck in einen porösen gepressten und gebrannten Borkarbid-Rohling gepresst wird, ist etwas ganz Besonderes.

Wie genau Magic Gold entsteht habe ich hier beschrieben: The Magic Gold Story

Schaut man ganz genau hin so erkennt man winzige schwarze und goldene Bestandteile gleichmäßig verteilt. Das ganze funkelt und schimmert ganz leicht und unauffällig, wenn man die Uhr im Licht bewegt.

Die schwarzen Partikel sind das Borkarbid und die Goldenen das pure Gold. Schaut man sich die Oberfläche des Magic Goldes an so erkennt man eine spiegelnde Oberfläche, die aber nicht absolut glatt ist. Es schaut aus wie ganz leicht gewelltes Wasser, das glasklar gefroren ist. Man erkennt diesen Effekt nicht auf den ersten Blick.

Hublot benötigte zusammen mit der EPFL (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne)  mehrere Jahre um dieses Material zu entwickeln. 2011 hatte man es endlich geschafft. Doch es dauerte weitere 3 Jahre, bis man es serienreif hatte. Wobei auch das schon fast übertrieben ist.

Denn bei maximal 2 Magic Gold-Gehäusen pro Tag kann man kaum von „Serie“ sprechen. Derart aufwändig ist die Bearbeitung des Materials, dass man schlicht nicht mehr schafft. Poliert wird dieses Material z.B. mit Ultraschall. Das erklärt auch die kleinen Serien von Magic Gold-Uhren, die Hublot heraus gibt.

Das Bild oben zeigt eine Uhr, die es so nie gab. Es ist ein Entwurf, wie die erste Magic Gold  Big Bang eigentlich aussehen sollte. Doch dann entschied man sich in Nyon, das Material in der Unico Big Bang zu verwenden.

Doch bevor es im Jahr 2012 dann soweit war und man die erste Magic Gold Uhren präsentieren konnte gab es bei Hublot schon einen weiteren Versuch, kratzfestes Gold herzustellen. Das Ergebnis bekam den Namen CERMET, ein Kunstbegriff der sich aus CERamic und METal zusammensetzt. Gut erkennbar sind diese Big Bangs, auch Bullet Bang genannt, an der geriffelten Lünettenseite.

Cermet sieht dem Magic Gold zwar sehr ähnlich und doch ist es keine zertifizierte und geprüfte Goldlegierung. Es entspricht eher einem Verbundmaterial. Und so findet man diese ebenfalls extrem harte Material z.B. in den Werkzeugen von Drehmaschinen.

Doch zurück zum Magic Gold, dass ja eine tatsächliche gepunzte Goldlegierung ist.

Mathias Buttet ist einer der Väter des Magic Gold. Er zeichnet zudem für viele weitere technische und technologische Entwicklungen bei Hublot verantwortlich. Ein grandioser Ingenieur, Wissenschaftler und Tüftler.

2012 Big Bang Ferrari China Limited Edition (50 Exemplare, Referenz 401.MQ.0123.VR.FTC12)

Ein Jahr nachdem man das Magic Gold entwickelt hatte präsentierte Hublot die erste Uhr in Magic Gold. Es war die oben gezeigte Big Bang Ferrari China Limited Edition und die Fertigung der 50 Gehäuse war eine absolute Herausforderung.

2012 Big Bang Ferrari Magic Gold (500 Exemplare, Referenz 401.MX.0123.VR)

Ebenfalls in 2012 präsentierte Hublot eine auf 500 Uhren limitierte Ferrari Edition, bei der auch die Lünette in Magic Gold gestaltet war.

Es dauerte ganze drei Jahre, bis alle Uhren dieser Serie gefertigt und auch ausgeliefert worden sind. Verkauft waren die hingegen sehr schnell.

Doch das Jahr 2015, man hatte die Bearbeitung des Materials optimiert, war dann das Magic Gold Jahr bei Hublot!

2015 Unico Big Bang Full Magic Gold (Referenz 411.MX.1138.RX, auf 250 Exemplare limitiert)

Die Unico Big Bang Full Magic Gold ist wohl die ikonischste Magic Gold-Uhr von Hublot. Auf 250 Exemplare limitiert war diese Uhr meine erste Hublot. Und sie hat mich sofort geflasht.

2015 Unico Big Bang Magic Gold Ceramic (Referenz 411.CM.1138.RX, nicht limitiert)

Die kleine Schwester der Full Magic Gold ist hingegen nicht limitiert. Die Magic Gold Lünette bietet einen wunderbaren Kontrast zum schwarzen Keramik-Gehäuse. Die Ideale Uhr für Menschen, die sich eine Vollgolduhr (noch) nicht trauen.

2015 Hublot Big Bang Tourbillon 5-day Power Reserve Indicator Full Magic Gold  (Referenz 405.MX.0138.RX, auf 50 Exemplare limitiert)

Hublot_Big_Bang_Tourbillon_5-Day_Power_Reserve_Indicator_Full_Magic_Gold_1[1]

Dieses in Basel 2015 präsentierte  Modell ist mein persönlicher Gral unter den Hublot Uhren. Ich hatte diese Uhr schon einige Male in den Händen und jedes mal hat sie mich gefesselt.

HUBLOT-Big-Bang-Tourbillon-5-Day-Power-Reserve-Indicator-Full-Magic-Gold[1]

Auch die Rückansicht weiß zu begeistern!

Hublot-Big-Bang-Tourbillon-5-day-Power-Reserve-Indicator-Full-Magic-Gold-watch-baselworld-2015-in-king-gold-back

Einfach nur grandios!

Und toll ging es auch im Jahr 2016 weiter…

2016 Hublot Big Bang  Minute Repeater Cathedral Full Magic Gold  (Referenz 404.MX.0138.RX, auf 20 Exemplare limitiert)

Kommen wir zum Paukenschlag der Baselworld 2016 für Hublot. Diese auf 20 Uhren limitierte Uhr im Magic Gold Kleid vereint eine Minutenrepetition mit Cathedral Gong, ein Tourbillon und einen Chronographen in sich und stellt selbstverständlich eine komplette Eigenentwicklung von Hublot dar.

 

2017 bot dann gleich mit vier neuen Magic Gold-Modellen ein wahres Feuerwerk für Magic Gold Fans.

2017 Big Bang Meca 10 Magic Gold (Referenz 414.MX.1138.RX, auf 200 Exemplare limitiert)

Die Meca 10 gehört technisch sicher zu den interessantesten Hublot Uhren und das in vielerlei Hinsicht.

Eine vollkommen neue Uhrwerk-Architektur vollkommen ohne die üblichen Brücken und modulartig aufgebaut und vor allem erweiterbar machen dieses Kaliber HUB 1201 einzigartig.

2017 Big Bang Alarm Repeater Magic Gold (Referenz 403.MC.0138.RX, auf 200 Exemplare limitiert)

Gerade die Kombination des Magic Gold Gehäuses mit einer schwarzen Keramiklünette macht diese Uhr für mich sehr reizvoll.

Und der Klang des Kaliber HUB 5003 mit Weckmechanismus und zweiter Zeitzone ist auch klasse!

2017 Big Bang Unico Perpetual Calendar (Referenz 406.MC.0138.RX, auf 100 Exemplare limitiert)

Die erste Unico Big Bang mit Ewigem Kalender. Das Kaliber HUB 1270 basiert auf dem HUB 1242 der normalen Unico Big Bang. Man lies den eigentlichen Chronographen-Mechanismus weg und ergänzte ein Modul, dass einen Ewigen Kalender mit einem Chronographen kombiniert.

2017 Spirit of Big Bang Full Magic Gold (Referenz 601.MX.0138.RX, auf 200 Exemplare limitiert)

Das Jahr 2017 brachte dann auch eine Magic Gold Uhr für alle Fans der Spirit of Big Bang.

Das Kaliber HUB 4700 stammt von der Schwester Zenith. Weltweit bekannt ist es unter der Bezeichnung „El Primero“. Auch eine ganz tolle und für Hublot ungewöhnliche Uhr.

2018 Big Bang Ferrari Full Magic Gold (Referenz 402.MX.0138.WR, auf 250 Exemplare limitiert)

Im Jahr 2018 erfüllte mir Hublot einen echten Wunsch. Ich hatte mir wirklich vor den Geneva Days, die immer parallel zum SIHH in Genf stattfinden, eine neue Big Bang Ferrari in Magic Gold gewünscht.

Und was passierte? Hublot brachte exakt diese Uhr und ich war absolut happy!

Es ist erstaunlich, wie sehr sich doch die alte und die neue Big Bang Ferrari unterscheiden.

Eigenständiger, weiter weg von der normalen Unico Big Bang ist die Neue. Und es steht ihr ausgesprochen gut!

Wir dürfen gespannt sein, wie die Hublot Magic Gold Familie weiter wachsen wird?!

22552462_1572627409471767_2629397776427267936_n

Ich werde in jedem Fall darüber berichten.

 

Kategorien:HublotSchlagwörter:, ,

1 Kommentar

  1. Sehr informativer Report. Vielen Dank, Sascha!

    Jedoch für mich leider unerreichbar …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: