Rolex Sea Dweller Ref. 126600


Lange wurde im Vorfeld der Baselworld 2017 spekuliert, welches Highlight Rolex in diesem Jahr wohl präsentieren wird…!?

Erste Hinweise lieferte dann ein Trailer, der einige Tage vor der Baselworld online ging. Zu erkennen war definitiv eine Rolex mit Cerachrom-Taucherlünette und mit einer Zyklopenlupe. Dies wiederum torpedierte die Vermutungen vieler, Rolex könnte eine Jubiläumsversion der Sea Dweller lancieren. Die 1957 lancierte Sea Dweller hatte niemals eine Datumslupe (aber eine Datumsanzeige) und immer ein Heliumventil und das waren auch die zwei wichtigsten optischen Unterscheidungsmerkmale zur Submariner.

Heftig wurde diskutiert. Angeblich sollte auch die Deep Sea Ref. 116660 eingestellt werden. Doch bei Rolex kommt es stets anders als vermutet.

Am 22. März 2017 lüftete Rolex um Punkt 12 Uhr das Geheimnis: es gibt eine Jubiläums-Sea Dweller! Und diese hat einen roten Schriftzug, wie ihn sich viele Rolex Aficionados seit der legendären RedSub Ref. 1680 wünschen. Schlanker als die „SD4K“ genannte Referenz 116600 ist sie auch geworden.

Doch zwei neue Merkmale spalten die Rolex-Gemeinde: die neue Sea Dweller 126600 wuchs im Durchmesser von 40mm auf 43mm. Zu viel in den Augen Einiger. Und die neue Sea Dweller hat eine Zyklopenlupe!

Entgegen aller Überzeugungen hat Rolex nun also die erste Sea Dweller mit Datumslupe präsentiert. Auf den ersten Blick dachte ich, es wäre eine Neuauflage der Red Sub. Aber diese Uhr hier hat ein Heliumventil.

Und sie ist eindeutig beschriftet:

Viele Rolex Fans schockte hingegen, dass nun die Vorgängerin SD4K nach nicht einmal drei Jahren aus der Kollektion verschwindet.

Hier beide Sea Dweller Generationen im direkten Vergleich:

Im Inneren der neuen Sea Dweller Ref. 126600 versieht ein neu entwickeltes Kaliber seinen Dienst. Es ist das Kaliber 3235. Neben einer auf 70 Stunden gesteigerten Gangreserve wurde auch eine nun vollkommen amagnetische Parachrom-Spirale verbaut.

Die Hoffnungen der Fans, Rolex habe nun auch die technisch aufwändigere Schließe der Deep Sea bei der Sea Dweller verbaut bestätigten sich hingegen nicht.

Kosten wird die neue Ref. 126600 10.350 Euro und damit gut 1000 Euro mehr als ihre Vorgängerin.

Bzgl. des Zifferblattes gibt es noch etwas Verwirrung, da in Basel nicht eindeutig geklärt werden konnte ob das Blatt matt sein wird, wie auch bereits bei der SD4K, oder ob es ein Glanzblatt (glossy) sein wird. Es gab in Basel offenbar beide Versionen zu sehen. Die Serienuhren werden zeigen, welches Blatt es schlußendlich geworden ist.

Ob Rolex nun die Datumslupe der besseren Ablesbarkeit der Datumsanzeige addiert hat oder aber, weil die Sea Dweller nun auch auf 5 Meter ohne jeden Zweifel als Rolex erkennbar ist bleibt offen. Fakt ist aber, dass diese Datumslupe spaltet.

Zu guter letzt noch die E-Broschüre der neuen Sea Dweller Ref. 126600

Presentation_Sea-Dweller_German

Mehr über die vollständige Historie und die Entwicklung der Sea Dweller habe ich hier geschrieben:

Die Rolex Sea Dweller – into the details

Aber die Sea Dweller war ja nicht die einzige Neuheit von Rolex!

Die meiste Aufmerksamkeit unter den Rolex Neuheiten 2017 erregte sicher die neue Sea Dweller. Die tatsächlichen Highlights sind aber eher andere Uhren. Z.B. die neue Version der Sky Dweller in Edelstahl für etwas über 13.000 Euro und die Cellini Mondhase, die einfach nur klassisch schön ist.

(Quelle aller Bilder: Rolex)

Kategorien:RolexSchlagwörter:, , ,

6 Kommentare

  1. Hallo Sascha,

    im Nachgang zur Baselworld (danke nochmals für die Gastfreundschaft) bin ich an verschiedenen Stellen mehrfach auf die Info gestoßen, dass es sich entgegen Deinen Ausführungen bei dem Dial der neuen SD um ein „glossy“ Dial handelt. Wer hat Recht?
    Gruß

    Sven (PatrickS)

    • Hi Sven, ja, bezgl. des Blattes der 126600 gibt es noch Unklarheiten. In Basel hatten einige der gezeigten 126600 Blätter mit glänzender
      (nicht hochglänzender wie bei den eigentlichen glossy-dials) Oberfläche. Das im Schaufenster positionierte Exemplar hatte ein mattes Blatt.
      Daher bleibt abzuwarten, welches Blatt in der Serienuhr verbaut wird. Beides ist möglich. Wir werden das in einigen Wochen sehen.

      Beste Grüße!

      Sascha

  2. sehr interessant, anschaulich und bestens verständlich.. man hat Lust alles von Dir zu lesen! vielen Dank dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: