Alte Liebe neu erwacht – die IWC Ingenieur Ref. 3227


Wenn man mehr als eine Uhr hat dann kommt es vor, dass die eine oder die andere Uhr auch mal etwas aus dem aktuellen Fokus gerät.
In den letzten Monaten habe ich ja eher meine Parmigiani Tonda 1950 oder meine anderen Uhren strapaziert.

Da geriet eine ältere Uhr von mir wirklich in Vergessenheit. Gestern nun habe ich sie quasi wieder entdeckt. Es ist eine meiner Lieblings-IWC’s, quasi ein all time favorite.
Mir gefallen ja die älteren IWC’s einen Tick besser als die meisten aktuellen Modelle und bei dem genannten Modell hat es seinerzeit sofort „klick“ gemacht. Es war das Jahr 2005… .

Bis dahin hatte ich mit den Ingenieuren der IWC kaum Kontakt. Und dann kam sie, die Ref. 3227-01:

1Eine Ingenieur in exakt der richtigen Größe, wunderbare CNC Arbeit, klasse Kanten und Oberflächen, ein atemberaubendes Blatt und ein Manufakturwerk. Was will man mehr?!

2

Ich kann mich noch immer nicht satt sehen an diesem Modell

3 4 5 6 7 8 9

Alleine das Blatt mit seiner T-Signatur, den schönen Indicés und den passenden Zeigern lohnt mehr als einen Blick:

10 11 12 13 14

In meinen Augen die perfekte IWC. Da passt einfach alles. O.k., am Anfang gab es auch bei meiner Uhr Probleme mit dem automatischen Aufzug. Aber als die gelöst waren lief die Uhr bis heute perfekt.

Leider wurde sie nicht wirklich lange gebaut und durch neue, natürlich größere Modelle abgelöst. Doçh dieses hier bleibt einzigartig.

15 16 17 18

Und die Haptik dieser Uhr ist für einen Menschen, der mit allen Sinnen geniesst, ebenfalls ein wahrer Genuss!Seit 2005 bin ich ein Fan der Ingenieur, dieser Ingenieur!

19

 

Aktuell, das muss ich zugeben, ist meine Leidenschaft für die Marke IWC etwas abgekühlt. Sicher ist die IWC eine erfolgreiche Marke, die international gut vertreten ist. In meinen Augen ist der Marke aber Authentizität und das Persönliche abhanden gekommen, welches die „alte“ IWC ausgezeichnet und von anderen Marken positiv unterschieden hat. Ständige Modellwechsel, Preissteigerungen, die mit technischen Entwicklungen nicht zu begründen sind und mittlerweile zu absurd hohen Preisen für viele IWC Modelle geführt haben bestärken mich in dieser Einstellung. Schicke Uhren baut die IWC zwar, aber das tun viele Marken. Tolle Uhren baut die IWC kaum mehr. Leider.

Kategorien:IWC SchaffhausenSchlagwörter:, , ,

3 Kommentare

  1. Schöne Vorstellung und „Liebesbekundung“.

    Was für Probleme gab es mit dem Aufzug?

    Grüße

    • Hallo, nahezu alle Uhren der ersten Serie der Ref. 3227-01 zeigten nach etwa 1 bis 2 Jahren die gleichen Auffälligkeiten. Der automatische Aufzug des Pellaton Systems funktionierte nicht mehr. Per Handaufzug konnte man die Uhren noch aufziehen. Den Grund hat die IWC nie offiziell bestätigt, es war aber wohl ein zu weiches Material der Achse der Automatikschwungmasse. Die Achse nutzte ab und so stand irgendwann der Rotor schief und verkantete.
      Das war ein sehr peinlicher Vorgang, da die IWC sehr intensiv beworben hat, dass man das Werk einschl. Verschleiß vollständig am Computer berechnet hat. So würde aufwändige Praxistests unnötig. Die Realität zeigte aber, dass der Computer nicht alles realitätsnah berechnet.
      Beste Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: