Parmigiani´s Bubble Tag


Parmigiani´s Bubble Tag

Viele Marken im Luxus-Segment kämpfen mit den gleichen Problemen. Eines der gravierendsten Probleme ist, dass Gutes und Bewährtes gerne auch kopiert wird. Repliken sind die Folge. Und auch die Machart dieser Repliken wird immer besser, so dass ungeübte Beobachter nicht immer Original und Replik unterscheiden können. Und dieses Problem betrifft nicht nur hochwertige Uhrenmarken wie Parmigiani, sondern mittlerweile auch die Produzenten großer Gewächse im Wein-Business.

Um es den potentiellen Käufern leichter zu machen Originale von Fälschungen zu unterscheiden, lassen sich viele Marken einiges einfallen: Plastikkarten mit Hologrammen, gravierte Rehaut´s usw.

Parmigiani hat sich für einen anderen Weg entschieden: für die Bubble Tags.

Habt Ihr noch nie gehört? Dann könnte Euch dass interessieren.

Bubble Tags sind Silikonpolster der Firma Prooftag, in die Luftblasen eigearbeitet werden. Dabei verteilen sich die Luftblasen in dem Medium nach dem Zufallsprinzip. In der Folge entstehen Tag´s, die ebenso einzigartig sind wie Fingerabdrücke. Diese Tags können gescannt werden und diesen dann Daten zugeordnet werden.

Neben Parmigiani nutzt diese Technologie u.a. das weltbekannte Chateau Margaux, um den Weinkäufern Sicherheit beim Kauf der edlen und auch teuren Tropfen zu geben.

Mittlerweile werden auch Top-Weine im großen Stil gefälscht. Jede originale Flasche Chateau Margaux trägt am Flaschenhals ein Etikett mit einem Bubble Tag:

Hier nochmal die Details des Tag´s:

Mittels Smartphone App kann dann jeder Interessent den Bubble Tag scannen oder den Code eingeben und Informationen über genau diesen Wein erhalten:

Neben dem Chateau Margaux nutzen diese Technologie auch das Chateau Lafitte, das Chateau Palmer, Montrachet und Monteverro sowie weitere Weingüter von Weltruf.

Parmigiani nutzt die Bubble Tag´s auf den Garantiekarten der Uhren:

In den Tag´s sind dann alle wichtigen Informationen zu der jeweiligen Parmigiani gespeichert. So kann leicht herausgefunden werden, ob die Uhr zur Karte gehört oder z.B. ob die Uhr samt Karte original ist. Denn es gibt mittlerweile auch gefälschte Karten mit billigen Bubble Tag Imitaten, nur enthalten diese keine Informationen.

Parmigiani oder künftig auch Konzessionäre könne so einfach und sehr sicher herausfinden, ob eine Uhr echt ist und zu den Papieren passt, die bei derart hochwertigen Uhren meist auch auf dem Gebrauchtmarkt noch bei der Uhr sind. Über den Bubble Tag könne auch Informationen zu durchgeführten Revisionen etc. gespeichert werden. So wird die Historie einer Uhr einfach und plausibel nachvollziehbar.

Eine kluge Idee wie ich finde!

Jetzt fehlt nur noch eine Smartphone App, mit der man dann die Daten einer Parmigiani Uhr oder weitere Informationen einfach per scannen des Bubble Tag´s ermitteln kann.Nutzerfreundlich und sicher! So muss das sein.

Zum Schluss habe ich mal die Garantiekarte meiner Tonda 1950 abgelichtet:

hier mal der oben erwähnte Bubble Tag im Detail:

Ist schon eine faszinierende Technologie, die jede Menge Möglichkeiten bietet!

Kategorien:Parmigiani Fleurier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: