A. Lange & Söhne Datograph Auf/Ab „Lumen“


 

Den Datograph Auf/Ab erkennt man auf den ersten Blick an seiner spannungsreichen und zugleich harmonischen Zifferblattgestaltung. Die charakteristische Großdatums-anzeige im gerahmten Doppelfenster markiert die Spitze eines gleichseitigen Dreiecks. Dessen Basis bilden die beiden Hilfszifferblätter für die kleine Sekunde und den exakt springenden Minutenzähler. Diese gelungene Anordnung entfaltet beim Datograph Auf/Ab „Lumen“ eine ganz neue ästhetische Wirkung, sobald es dunkel wird.

Dafür sorgen ein semitransparentes Zifferblatt und ein phosphoreszierendes Material, das alle Anzeigen im Dunklen leuchten lässt – in einem markanten und für das menschliche Auge angenehmen Grünton. Stunden- und Minutenzeiger sind mit der Leuchtmasse ausgelegt, der Chrono-Zentrumzeiger ist komplett damit beschichtet. Sekundenzeiger und Minutenzähler aus gebläutem Stahl kreisen jeweils vor einem nachtleuch-tenden Hilfszifferblatt. Grün leuchten auch der umlaufende Zifferblattring mit der in Fünftelsekundenschritte unterteilten Minutenskala und der darum laufenden Tachometerskala sowie die Pfeilapplike der Gangreserveanzeige.

Der eigentliche Clou ist aber das nachtleuchtende Großdatum. Die aus zwei getrennten Anzeigenflächen bestehende Datumsanzeige soll auch unmittelbar nach dem nächtlichen Schaltvorgang leuchten. Ermöglicht wird das durch ein mit Leuchtmasse beschichtetes Zehnerkreuz und eine schwarz bedruckte Einerscheibe aus transparentem Glas, die sich vor einem nachtleuchtenden Hintergrund dreht. Möglich wird das durch das semitransparente Zifferblatt, das der Uhr schon am Tag eine unverwechselbare ästhetische Erscheinung verleiht. Seine Beschichtung garantiert bei Licht einerseits eine gute Ablesbarkeit und ermöglicht andererseits das Aufladen der Leuchtmasse des Zehnerkreuzes. Der Großdatumsmechanismus ist in einer hellen Umgebung gut zu erkennen. So kann man um Mitternacht – bei Licht – das Weiterschalten der Datumsanzeige im Detail beobachten.

Der Datograph Auf/Ab „Lumen“ ist das vierte Modell der von A. Lange & Söhne 2010 begonnenen „Lumen“-Serie. Eine Spezialbeschichtung des semitransparenten Zifferblatts aus Saphirglas filtert den größten Teil des sichtbaren Lichts heraus, nicht jedoch jenen Bereich des UV-Spektrums, der erforderlich ist, um die Leuchtpigmente mit Lichtenergie aufzuladen. Je dunkler die Umgebung, desto stärker heben sich die Anzeigen vom dunklen Hintergrund ab.

1999 setzte A. Lange & Söhne mit dem Datograph neue Maßstäbe im Chronographenbau. Seine Flyback-Funktion erlaubt unmittelbar aufeinanderfolgende Messvorgänge, indem eine laufende Zeitmessung mit nur einer Betätigung des Drückers bei 4 Uhr abgebrochen und augenblicklich eine neue gestartet werden kann. Diese seltene Zusatzfunktion spart Zeit, weil die sonst nötigen drei Handgriffe zum Stoppen, Nullstellen und erneuten Starten dank der Flyback-Mechanik durch einen einzigen Druckvorgang ersetzt werden.

Der exakt springende Minutenzähler des Chronographen springt genau in dem Moment um einen Teilstrich weiter, in dem der Chrono-Zentrumzeiger die 60. Sekunde vollendet, selbst dann, wenn die Zeitmessung im selben Moment gestoppt wird. Diese aufwendige Technik erleichtert die zweifelsfreie Ermittlung von Stoppzeiten. Der im Jahr 2012 vorgestellte DATOGRAPH AUF/AB zeigt als konsequente Weiterentwicklung des klassischen Kolonnenradchronographen darüber hinaus, wie viel von der maximal 60-stündigen Gangreserve noch zur Verfügung steht. Eine Gangreserveanzeige auf der 6-Uhr-Position gibt darüber Auskunft. Erst wenn am dritten Tag der kleine Pfeil den roten Bereich der Anzeige erreicht, ist es an der Zeit, dem Werk neue Energie zuzuführen.

Durch den Saphirglasboden präsentiert sich das aus 454 Teilen gefertigte, aufwendig finissierte Handaufzugskaliber L951.7 des Datograph Auf/Ab „Lumen“ in seiner ganzen Schönheit. Die mit einer freischwingenden Lange-Spirale ausgestattete, von Lange entwickelte Exzenter-Unruh arbeitet mit einer Frequenz von 18. 000 Halbschwingungen pro Stunde (2,5 Hertz). Das erlaubt – in Verbindung mit der durch insgesamt 300 Striche unterteilten Minutenskala – auf die Fünftelsekunde genaue Zeitmessungen. Das neue Modell ist im 41 Millimeter großen Platingehäuse mit schwarzem Alligator-Lederband und Dorn-schließe aus Platin erhältlich und auf lediglich 200 Exemplare limitiert.

Alle Details des A. Lange & Söhne Datograph „Lumen“

Der Vollständigkeit halber noch zwei tolle Videos des Datograph Auf/Ab „Lumen“


Kategorien:A. Lange & SöhneSchlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: