Hublot One Click – jetzt auch für die Schließe


Die Liebhaber mechanischer Uhren kennen das Problem nur zu gut. Wie bekommen ich das Armband an meiner schönen Uhr gewechselt ohne Fachkenntnisse oder spezielles Werkzeug zu besitzen und, vielleicht der wichtigste Punkt, ohne das Gehäuse zu zerkratzen?

Etliche Tricks kursieren wie das Abkleben des Gehäuses oder die Benutzung von Spezialwerkzeugen, die sich die Enthusiasten gerne selber bauen.

Und dabei kann ein neues Band an der Uhr wahre Wunder in puncto Optik bedeuten.

Ich muss meine eingangs getätigte Aussage, nach der die Liebhaber mechanischer Uhren das Bandwechselproblem nur all zu gut kennen allerdings etwas relativieren. Die Besitzer einer Hublot Big Bang mit dem genialen One Click- Bandwechselsystem sind frei von diesen Sorgen.

Die Betätigung des Drückers am Bandanstoss gibt die jeweilige Bandhälfte frei. Das kann jeder ohne Werkzeug, ohne Fachkenntnisse und ohne spezielles handwerkliches Geschick.

Dieses geniale System von Hublot macht den Bandwechsel buchstäblich kinderleicht.

Befestigt wird das band wieder, indem man es einfach zurück ins das Gehäuse steckt. Ein sattes Klicken zeigt an, dass das Band nun wieder fest am Gehäuse sitzt. Vorsichtige Menschen werden nun Fragen, ob sich das Band nicht versehentlich beim Tragen der Uhr lösen und man selbige so verlieren könnte?

Diese Sorge ist allerdings unbegründet, das sich der Mechanismus nicht auslösen lässt wenn das Band unter Spannung steht.

Der Tausch der Schließe an den Hublot One Click Bändern ist ebenso einfach. Per Federsteg mit Bajonettverschluss konnte man die Schließe bislang auch ohne Werkzeug vom Band trennen.

Die eine Bandhälfte, in der die Löcher für die Schließe zu finden sind, lässt sich einfach aushaken.

An der anderen Bandhälfte ist die Schließe bislang per oben gezeigtem Federsteg befestigt worden.

Mit minimalem Geschick kann der Federsteg mit dem Fingernagel bewegt werden.

Doch das Bessere ist ja bekanntlich des Guten Feind und so hat Hublot das praktische und geniale One Click-System nun auch für die Schließe eingeführt.

Bei den Big Bang FIFA Referee Uhren und bei den Big Bang Ferrari der neuen Generation sind diese Schließen bereits verbaut. Das folgende Bild zeigt die alte und die neue Schließe nebeneinander.

Optisch ist in dieser Ansicht kein Unterschied zu erkennen.

Dreht man die Schließe, so erkennt man auf den ersten Blick den Unterschied: die eine Schließe hat einen bündigen Drücker.

Etwas näher, rechts die Schließe der neuen Generation, links die bisherige Schließengeneration.

Bisher…

…neu…

Betätigt man diesen kleinen Drücker so kann die Bandhälfte leicht von der Schließe getrennt werden.

Die geschickte Positionierung des Drückers macht ein unabsichtliches Auslösen des Mechanismus unmöglich.

Toll ist u.a., dass sich optisch auch bei den Bändern kein Unterschied ergibt.

Typisch Hublot hat man an alles gedacht. Man kann auch die alten Bänder an den neuen Schließen verwenden bzw. die neuen Bänder auch an den bisherigen Schließen.

Dieser kleine Adapter macht es möglich.

Und so hat Hublot mit dieser sinnvollen und überaus praktischen Ergänzung sein One Click Bandwechselsystem wirklich perfektioniert und dabei an eine möglichst einfach Handhabung gedacht. Einfacher lässt sich ein Bandwechsel nicht bewerkstelligen.

Bravo Hublot!

Kategorien:HublotSchlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: