Die Rolex Explorer II – Nicht nur für Vielflieger


Meine ganz persönliche Geschichte mit dem Rolex Modell Explorer II ist eine ganz Besondere: so eine Uhr war vor knapp zwanzig Jahren meine erste Rolex. Abgekauft von meinem damaligen Chef, einem Arzt, der sich schlichtweg nicht traute, diese Uhr zu tragen. Er dachte, seine Patienten würden sich dann darüber echauffieren. Es war eine Ref. 16570 mit schwarzem Blatt.

IMG_5235

Was mich an Rolex damals wie heute faszinierte ist zum einen die Langlebigkeit der Uhren, was nicht zuletzt an den klasse Uhrwerken liegt, die oft mit Traktoren verglichen werden. Wenig grazil, dafür aber sehr robust und leicht zu warten. In meiner ersten Rolex versah das Kaliber 3185 zuverlässig seinen Dienst.

IMG_4746

Später bekam die Explorer II Ref. 16570 dann das Kaliber 3186, welches einige technische Änderungen im Detail aufweist wie die Rolex-eigene Parachrom Bleu Spirale. Auch die letzten Uhren der Ref. 16710 hatten das Kal. 3186.

cal3186

Eigentlich geht es mir ja in diesem Artikel um die neue Explorer II, die Ref. 216570. Der Vollständigkeit halber möchte ich hier aber die Ur-Explorer II, die Ref. 1655 nicht unerwähnt lassen. Diese, auch „Steve McQueen“ genannte Variante steht noch auf meiner Wunschliste.

rolex-explorer-ii-1971-black

Die alten, vierstelligen Rolex-Referenzen mit Plexiglas und Klapperband haben einfach Seele!

Aber auch die neuen, sechstelligen Rolex-Referenzen haben ihre Vorzüge. Und so leistete ich mir vor einiger Zeit eine Rolex Explorer II Ref. 216570, mit Blick auf meine erste Rolex exakt 20 Jahre später ebenfalls mit schwarzem Blatt.

A70_2729

Die Explorer II ist schon ein besonderes Sportmodell von Rolex. Die typischen Erkennungsmerkmale sind:

feststehende Metalllünette mit 24 Stunden Skala

A70_2726

den orangefarbenen Zeiger für die Anzeige der zweiten Zeitzone

A70_2728

und die Twinlock-Krone (hier rechts, im Vergleich zur Triplock-Krone der Deep Sea links)

A70_2738

Und selbstverständlich erkennt man dieses Modell auch am Schriftzug des Zifferblattes

A70_2730

Die aktuelle Version der Explorer II hat zudem das Rolex Kaliber 3187, eine Weiterentwicklung der weiter oben gezeigten Kaliber 3185 und 3186:

3187

Neben einer geringfügig grösseren Werkplatine als beim Kal. 3186 weist das Kal. 3187 auch die rolex-eigene Stoßsicherung Paraflex auf. Das noch immer in der aktuellen GMT II verbaute Kal. 3186 hat noch eine zugekaufte KIF-Stoßsicherung.

Mich faszinierte die neue Explorer II von Anfang an. Einige sagen, sie seit mit Blick auf den im Vergleich zur Ref. 1655 doch sehr ähnlichen Zeiger der zweiten Zeitzone nur eine plumpe Nachahmung der alten Version. Da muss sich wohl jeder eine eigene Meinung bilden. Mir gefällt die Uhr, weil sie nicht jedem sofort als Rolex auffällt. Das liegt mit Masse an der Metalllünette. Und diese Uhr ist enorm praktisch wenn man viel in der Welt unterwegs ist. Die zweite Zeitzone ist vor allem bei Reisen in andere Zeitzonen sehr praktisch!

A70_2718

Zu allem Überfluss trägt sich diese Uhr, auch mit schmalen Handgelenken, sehr angenehm. Die 42mm Durchmesser sind eine gute Grösse. Und die Höhe der Uhr in Relation zum Durchmesser empfinde ich als ideal.

A70_2724

Auch der flache Gehäuseboden trägt enorm zum Tragekomfort bei

A70_2720

Hier die Höhe Explorer II mal im Vergleich zur Höhe ihrer Schwester, der Sea Dweller Deep Sea

A70_2735

Auch der Durchmesser wirkt im Vergleich zur 44mm messenden Deep Sea wesentlich kleiner, auch wenn das auf dem folgenden Bild gar nicht so deutlich zu erkennen ist.

A70_2736

Die Schließe wurde von Rolex mit dem praktischen Easylink-System ausgerüstet. Damit kann man die Bandlänge quasi im Handumdrehen um 5mm verlängern oder verkürzen.

A70_2719

Meiner Ansicht nach ist Rolex mit der Explorer II ein würdiger und zeitgemässer Nachfolger für die Referenzen 1655 und 16570 gelungen. Toller Tragekomfort, zeitloses Design und praktisches Funktionen. Was will man mehr? Die Referenz 216570 gibt es auch mit weißem Zifferblatt. Wie auch beim Vorgänger.

201470-2

Auch eine klasse Uhr! Die Vorgänger-Referenz hatte ich auch mal in der weissen Version

IMG_0231

Sie war eine ganz klasse Sommeruhr! Meine erste Rolex, ganz oben bereits gezeigt, ist übrigens immer noch in der Familie! Mein Bruder bekam sie mal zum Geburtstag geschenkt und trägt sie noch immer stolz.

Und auch die aktuelle Referenz bleibt in meiner Sammlung. Ich bin mir sehr sicher, dass mir diese Uhr noch jede Menge Freude bereiten wird!

A70_2732

Und hier noch etwas weiterführende Lektüre von Rolex über die Explorer II:

rolex_explorer-ii_de (1)

Kategorien:Rolex

4 Kommentare

  1. haha du hast deine getragene Uhr deinem Bruder zum Geburtstag geschenkt, was für ein Held.
    Sowas hätte mich eher gekränkt, so quasi jetzt habe ich sie genug getragen, kauf mir ne neue und verschenke die alte „erst jetzt“ dem Bruder! Son Dööfi!

    • Mein Bruder hat sich sogar sehr gefreut, weil er die Uhr toll fand, sich so eine Uhr damals aber nicht leisten konnte. Er trägt sie noch heute und erfreut sich noch immer an ihr.
      Vielleicht verschenkst Du nur Dinge, die Du nicht mehr magst?! Ich verschenke die Dinge, die ich sehr mag an Menschen, die ich sehr mag. So unterschiedlich kann das sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: