Rolex Submariner 116610 LN – Blattvarianten


Die Submariner Date Ref. 116610 LN ist ein vergleichsweise junges Modell im Rolex Programm. Präsentiert wurde die neue Version der sogenannten „Submariner Date“ auf der Baselworld im Jahr 2010.

image 18

Sie löste die jahrzehntelang gebaute, legendäre Submariner Date Ref. 16610 ab.

Die „Neue“

Rolex-Submariner-116610-LN

trägt alle Insignien, die moderne Rolex-Uhren auszeichnen, als da wären: Cerachrom Keramiklünette (im Gegensatz zur Aluminium-Lünetteneinlage der Ref. 16610),

116610uhrenliebe

Chromalight-Leuchtmasse, die blau leuchtet

Rolex116610FrontLume-WOTFANRolexForums

und die neue Glidelockschließe am massiven Oysterband, welches am etwas „fetteren“ Gehäuse befestigt ist.

IMG_8615

Mehr zu den verschiedenen Schließentypen der Sportmodelle, Rolex ist diesbezüglich sehr erfindungsreich, habe ich in einem anderen Artikel in diesem Blog geschrieben.

Neben ihrer Schwester, der Ref. 116610 LV (Lunette Verde = grüne Lünette, im Ggs. zu LN = Lunette nero = schwarze Lünette), erfreut sich die neue Sub Date großer Beliebtheit. In den Maßen nahezu unverändert im Vergleich mit der Vorgängerin, trägt sich diese Uhr wirklich höchst angenehm. Alternativ hat Rolex auch noch die Submariner No Date Ref. 114060 oder aber die 2014 vorgestellte Sea Dweller Ref. 116600 im Programm. Diesen Modellen habe ich auch Beiträge in diesem Blog gewidmet.

Die feinen Details

Erstaunlich ist, dass es von der Ref, 116610 LN, welches gerade einmal vier Jahre auf dem Markt ist, schon mehrere unterschiedliche Varianten gibt. O.k., dem „normalen“ Uhreninteressierten werden die Unterschiede höchst wahrscheinlich nicht auffallen. Aber Rolex Liebhaber zeichnen sich seit Jahren durch eine gewisse Detailversessenheit aus. Perfektioniert wurde diese Beobachtung von Details bei Modellen wie der Red Submariner Ref. 1680 oder der Double Red Sea Dweller Ref. 1665. Je nach Variante kann bei den alten Modellen durchaus der Preis bzw. Wert erheblich variieren. Die Details finden sich meist auf dem Zifferblatt, genauer in den Unterschieden im Druck auf dem Zifferblatt. Dinge wie die Schriftart, Schriftgröße und die Position der Schriftzüge variieren bei ein und dem selben Modell über die Jahre. Des Rätsels Lösung liegt in verschiedenen Zifferblattproduzenten, die für Rolex arbeiten. Frühere Modelle unterscheiden sich auch in der Beschriftung der Aluminium-Lünetteneinlagen (siehe Ref. 16610 LV). Dies dürfte aber mit den Cerachrom-Lünetten künftig keine Rolle mehr spielen.

Die Varianten der Ref. 116610 LN

Von der Ref. 116610 LN habe ich über die Jahre bis jetzt fünf Varianten beobachtet, von denen vier Varianten auch zu kaufen waren. Teilweise gab es die verschiedenen Varianten zeitgleich.

Mark 0

Als Mark 0 bezeichne ich den Zifferblatttyp, den Rolex auf der Baselworld 2010 präsentiert hat und der auch heute noch in den Katalogen abgedruckt ist. Dieses Blatt habe ich noch nie in der Realität gesehen. Die in Serie produzierten Blätter sahen anders aus (s.u.)

image 19

Bei diesem Blatt ist im unteren Teil ein relativ breites und mittig zwischen den Tiefenangaben stehendes „=“ zu sehen. Das „f“ der Tiefenangabe in Fuß ist lang und ragt oben und unten über die restlichen Zeichen der Zeile hinaus. Die Nullen der Tiefengaben wirken eher ründlich, die „1“ zeigt einen Aufstrich. Das „O“ von OFFICIALLY und das „D“ von CERTIFIED stehen exakt unter den „E´s“ des Schriftzuges darüber. Oben ist die linke Flanke des „O“ von ROLEX bündig mit dem „P“ von PERPETUAL darunter.

Basel 2010 01

Basel 2010 02

Das gleiche Blatt wird auch heute noch in den Rolex Katalogen gezeigt

IMG_8605

und etwas vergrößert:

IMG_8606

Wie schon erwähnt habe ich so ein Blatt noch nie auf dem freien Markt gesehen.

image 12

116610LN-2_enl

Mark I

Ein Blatt der Mark I zeigen viele Uhren, die im Jahr 2010 ausgeliefert worden sind.

2012

Diese Variante zeigt die folgenden Unterschiede zur Mark 0: das „P“ von PERPETUAL steht nun leicht rechts unter dem „O“ von ROLEX darüber. Im unteren Teil des Blattes ist das „f“ der Tiefenangabe in Fuß nun kürzer. Es ragt nicht mehr oben und unten über die anderen Buchstaben der Zeile hinaus. Das „=“ ist kleiner als bei der Mark 0, steht aber noch mittig zwischen den Tiefenangaben, relativ genau über dem „C“ von CHRONOMETER darunter. Die Nullen der Tiefenangabe sind oval und der „1“ fehlt der Aufstrich. Auch das erste „O“ und das letzte „D“ des unteren Schriftzuges ragen nun rechts und links über die „E´s“ darüber hinaus.

2013image 4

Mark II

Zeitgleich mit der Mark I erschien ein leicht geändertes Blatt auf dem Markt. Ich habe erste Modelle ab Anfang 2011 gesehen.

Dieses Blatt kann man leicht an dem etwas nach links, aussermittig verschobenen „=“ im unteren Teil des Blattes, es steht jetzt links vom „C“ darunter.

image 11

Die „1“ der Tiefenangabe zeigt wieder einen kleinen Aufstrich. Oben ist das „O“ von ROLEX wieder links bündig mit dem „P“ von PERPETUAL darunter.

image 10

Mark III

Ab ca. Juni 2012 tauchte dann die aktuelle Variante des Blattes, die Mark III auf.

image 6

Das „=“ im unteren Teil steht nun wieder mittig, ist aber kursiv gedruckt. Es steht wieder exakt über dem „C“ darunter. Auch das „f“ der Tiefenangabe in Fuß ist wieder lang gedruckt. Es ragt oben und unten über die anderen Buchstaben der Zeile hinaus. Das „O“ von ROLEX ist im oberen Teil des Blattes links bündig mit dem „P“ von Perpetual darunter.

image 3

image 2

Mark IV

Im Frühjahr 2013 tauchten die ersten Uhren mit dem Mark IV Blatt der Ref. 116610 LN auf. (Danke an Sven für den Hinweis)

116610LN Mark IV 2

Das Blatt ähnelt sehr dem Mark II Blatt. Allerdings ist bei der Mark IV das „=“ im unteren Schriftzug mittig über dem „C“ vom Wort „CHRONOMETER“ darunter.

DSCF2894 4

Auf diesem neue Variante hat mich Christoph hingewiesen. Vielen Dank dafür!

Mal schauen, wie es mit der Ref. 116610 LN weiter geht. Ich werde es beobachten und neue Varianten dann hier veröffentlichen.

2010 4

Kategorien:RolexSchlagwörter:, , ,

13 Kommentare

  1. Hallo,

    ein schöner und interessanter Beitrag, und vor Allem auch eine tolle Uhrenseite.
    Ich habe zum Thema Blattvarianten noch eine Zusatzinfo, da auch das zweite Bild der Variante 3 von meiner 116610ln ist .
    Allerdings habe ich diese bereits im April 2011 gekauft, und die Bilderserie ist ebenfalls mitte 2011 entstanden, bzw. bei r-l-x hochgeladen worden. Somit gab es die Variante 3 bereits deutlich früher als Mitte 2012.

    Beste Grüsse,
    Olli

    • Hallo Olli, vielen Dank für den wertvollen Hinweis!
      Meine Einschätzung, seit wann es diese Variante gibt beruht ausschließlich aus
      Erkenntnissen, sprich also Uhren, von denen ich weiß, wann exakt die an den Konzessionär
      geliefert bzw. verkauft worden sind.
      Nur das ist i.d.R. verlässlich. Ich werde Deine Info in den Beitrag mit einarbeiten.
      Danke!

      Sascha

  2. Hallo Sascha,

    Ich bin gerade mit Begeisterung auf Deinen Blog gestoßen, super! Habe selber ne 116610LN und gerade mal aus Spaß die Details der Zifferblätter verglichen. Ich bin der Meinung, dass keines der dreien bei mir zutrifft, ich würde sagen ich habe Variante 2, aber das „=“ ist mittig über dem C. Kann das sein? Habe meine Uhr erst seit Mai 2014.

    Beste Grüße
    Christoph

  3. Hallo Sascha,

    habe eine 116610LN aus Juli 2015, bei der eine weitere neue Blattvariante verwendet wurde. Diese Variante (5) erinnert stark an Mark II, sprich
    das = ist nicht mittig sondern nach links Richtung ft verschoben.

  4. Hallo,
    toller Bericht, gleich mit meiner 116610 verglichen. Meine 116610LN Kaufdatum Anfang Juni 2013 hat die Blattvariante Mark IV.
    Daher der Hinweis, dass Mark IV Blätter nicht erst ende 2013 Aufgetaucht sind sondern schon Anfang 2013. Ich vermute dass meine 116610 schon im Mai (Ende) beim Konzessionär war, da ich sie nicht gleich beim ersten anschauen mitgenommen habe.
    Güsse Sven

    • Hallo Sven,

      klasse! Danke für die Info. Du bist schon der Zweite, der das berichtet. Hast Du ein gutes Bild vom Blatt Deiner Uhr?
      Dann könnte ich das Blatt in meiner Übersicht ergänzen. Das wäre super!

      Besten Dank!

      Sascha

  5. Ich habe eine Submariner Date 116610LN 09/2014 und meine Lupe vergrößert anders als wie bei allen anderen!!! War auch schon beim Händler und überall und die meinten ne das passt ist keine Fälschung aber da ich die Uhr gebraucht gekauft habe von einem Händler aus München habe ich bissl Bauchschmerzen… können Sie mir da weiterhelfen? Angeblich hatte Rolex im Jahr 2014 ein anderen Zulieferer und deswegen sind die Lupen anders! Meine vergrößert ums 1 1/2 fache würde ich sagen und normal wären ja das 2 1/2 fache.

    • Hallo Kemal,

      der optische Effekt der Datumslupe Ihrer Rolex ist kein Einzelfall.
      Wenn sonst alle Mermale auf eine originale Rolex hinweisen und auch das Zubehör (wie die
      Garantiekarte) mit dabei sind dann handelt es sich um eine neue Art der Datumslupe, die Rolex
      seit etwa 2014 eingeführt hat.
      Der optische Effekt hat weniger etwas mit dem Zulieferer als mit dem Schliff der Zyklopenlupe zu tun.
      Die alten Lupen ließen eine Ablesbarkeit des Datums nur zu, wenn man direkt von oben auf die Lupe geschaut hat.
      Wenn man von etwas seitlich geschaut hat war das Datum verzerrt oder gar nicht abzulesen.
      Um das zu ändern schliff Rolex die neuen Datumslupen etwas flacher. So kann man nun auch das Datum aus einem flacheren Blickwinkel ablesen. Allerdings erscheint die Vergrößerung etwas geringer, obwohl Rolex sowohl die alte wie auch die neue Lupe mit einer 2,5 fachen Vergrößerung angibt.

      In früheren Jahren galt ein zu geringer Vergrößerungsfaktor der Datumslupe ja als Merkmal vieler Fake-Rolex. Von daher muss man darauf achten, ob die restlichen Erkennungsmerkmale stimmen. Im Zweifelsfall sollte man einen Rolex-Konzessionär kontaktieren.

      Beste Grüße!

      • Vielen lieben Dank 🙂

      • Hallo,
        Jetzt habe ich noch gehört die ist sehr selten weil die Lupen die anders geschliffen wurden garnicht so oft eingebaut worden…
        Habe ich jetzt eine seltene evtl. Wertvolle Submariner 🙂
        Gruß Kemal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: